• Background Image

    News & Updates

    schreiben

June 15, 2018

Takeover: Wie unsere SweekKeeper zum Schreiben kamen – Viktoria



Unsere SweekKeeper wollen eine neue Runde beginnen, in der sie Euch erzählen, wie sie zum Schreiben gekommen sind. Hier geht es weiter mit Viktoria.


Warum ich Geschichten erfinde

Jeder Autor oder jede Autorin schreibt aus einem anderen Grund. Jeder hat seinen eigenen
Weg zum Schreiben gefunden und hat andere Hürden im Leben genommen, genauso wie
jeder andere Ansichten vertritt oder Vorstellungen hat. Genauso unterschiedlich sind auch die
Geschichten, die wir Autoren erzählen. Was könnte also mich dazu bewegt haben, mich
stundenlang vor meinen Laptop zu setzen und wie besessen auf meine Tastatur zu hämmern?

Wenn du nicht schlafen kannst, dann denk dir doch Geschichten aus

Als ich noch ganz klein war, mochte ich nachts einfach nicht schlafen. Ich weiß bis heute
nicht, woran das lag, aber ich hatte schwere Probleme damit, einzuschlafen. Eines Abends,
ich muss da so ungefähr fünf oder sechs Jahre alt gewesen sein, setzte sich mein Papi zu mir
ans Bett und meinte zu mir, dass ich mir Geschichten ausdenken solle, bis ich einschlafe. Seit
dem ich denken kann habe ich eine sehr blühende Fantasie und seit diesem Abend, als ich fünf
war, habe ich mir abends immer Geschichten ausgedacht und sie mir selber erzählt, bis ich
eingeschlafen bin. Manchmal tue ich das heute sogar auch noch.

Als ich in der zweiten Klasse war, mussten wir als Hausaufgabe eine Geschichte schreiben.
Meine war die Längste von allen und ging über zwei Seiten, während die von meinen
Mitschülern nur eine halbe oder eine Seite lang war. Seit dem Tag schrieb ich in
Freundebücher in die Spalte, was ich werden möchte, wenn ich groß bin, dass ich
Geschichtenschreiberin werden will, weil ich nicht wusste, dass man das Autor nennt. Immer
wenn ich gesagt habe, dass ich Autorin werden möchte, wurde ich schief angeguckt und nicht
für ernst genommen. Mein Opa wollte immer, dass ich doch bitte etwas Vernünftiges machen
soll. Früher habe ich nie verstanden, warum Bücher schreiben für ihn kein richtiger Beruf
war, weil schreiben doch mehr Arbeit und Zeit beansprucht, als so manch einer denken mag.

Seit dem ich schreiben kann, schreibe ich. In der Schule habe ich schon immer am meisten
geschrieben, weil ich mich einfach nicht kurz fassen mag (wie man vielleicht auch an meinen
immer zu langen Blog Posts merkt). Ich liebe Wörter und ich liebe Buchstaben und ich liebe
die Denotationen und Konnotationen eines jeden Wortes, das ich erschaffe. In der Q1 habe
ich mich so begeistert auf meine Facharbeit gestürzt, dass ich am Ende viel zu viele Seiten
hatte und kürzen musste. Als wir auf dem Präsentationsabend unsere Ergebnisse dann
vorstellen sollten, haben die anderen Mädchen aus meinem Seminarfach dann Plakate
gestaltet oder Hörbeispiele mitgebracht. Ich habe aus meiner Facharbeit einen Poetry Slam
geschrieben und an dem Abend sogar geslammt. Was bot sich auch anderes an, als meine
Analyseergebnisse über den sprachlichen Wandel in der Literatursprache in einem Poetry
Slam darzustellen?

Wie die ganze Reise dann anfing

Über die Jahre habe ich einige Schicksalsschläge erlitten, mit denen ich bis heute zu kämpfen
habe. In dieser Zeit habe ich sehr viel geschrieben und gelesen, wann immer es mir schlecht
ging. Oft flüchtete ich in eine andere Welt und suchte Trost bei den ganzen verschieden
Protagonisten, die die Helden ihrer eigenen Welt wurden. Dadurch habe ich viel über das
Leben an sich gelernt und verstanden, dass es auch anderen Menschen mal ziemlich scheiße
gehen kann, aber dass es nun einmal irgendwie immer weiter geht. Die ganzen Geschichten
haben mich abgelenkt und mir neue Zuversicht geschenkt.

Irgendwann habe ich angefangen, in die Storywriter-Branche auf Instagram einzusteigen, weil
ich meine Geschichten, die ich mir ausgedacht und die mir geholfen haben, mit meiner
Realität irgendwie umgehen zu können, nicht mehr allein für mich behalten wollte. Da muss
ich ungefähr 14 Jahre alt gewesen sein. Auf Instagram habe ich viele Geschichten geschrieben
und bereits einen kleinen Kreis an Lesern gewonnen, den ich dann, als ich auf Wattpad und
Sweek umgestiegen bin, erweitert habe. Das war das erste Mal, dass ich mich komplett wohl
gefühlt habe mit dem, was ich mache und auch noch Feedback bekommen habe. In meiner
Zeit als Instagram-Autorin habe ich auch Nina Mackay kennengelernt, die mich in ihre
Jungautoren-WhatsApp-Gruppe aufgenommen hat und durch die ich die Möglichkeit
bekommen habe, mich mit anderen Jungautoren auszutauschen. Mir war vorher gar nicht klar
gewesen, dass es vielleicht noch mehr Mädchen und Jungs in meinem Altern gibt, die
ebenfalls gerne schreiben und die das Geschichtenerzählen zu ihrem Job machen möchten.

Wir haben doch alle ein Thema, über das wir mit niemandem sprechen
können

Und das ist der Grund, was ich am Schreiben so faszinierend finde. Uns als Autoren ist es
möglich, über Dinge zu schreiben, über die niemand sprechen will. Aber vielleicht braucht
irgendjemand auf der Welt gerade genau das, was ich in einem Buch beschreibe, das ich vor
zehn Jahren geschrieben habe. Vielleicht hilft gerade eine traurige, kitschige Liebesgeschichte
einem anderen Menschen, für ein paar Sekunden seinen Kummer zu vergessen. Vielleicht
macht diese Geschichte einem anderen Mut und zeigt demjenigen, dass er nicht aufgeben,
sondern weiter machen soll. Vielleicht kann ich als Autorin auf diese Weise mit anderen
Menschen sprechen und ihnen durch meine Figuren und meinen Geschichten irgendwie
helfen, weil Reden an sich nicht so mein Ding ist. Ich möchte all den Menschen etwas
schenken, das ich auch bekommen habe, als es mir nicht gut ging und ich mich zwischen die
Zeilen einer fremden Welt geflüchtet habe. Deshalb erfinde ich Geschichten.



Dieser Post im #sweekkeeperblog kommt von eurer SweekKeeperin Viktoria @ViktoriaChristians. Sie schreibt gerne Young Adult und Fantasy.

Du hast die Ankündigung des SweekKeeper Takeovers verpasst? Schau hier vorbei, um einen Überblick über die Autoren und die Themen zu bekommen.

June 12, 2018

Pride Monat 2018: LGBTQ+ #SweekPride Schreibwettbewerb

Mit dem Ziel die Vielfalt, Freiheit und Individualität zu feiern, möchten wir hiermit den neuen Schreibwettbewerb #SweekPride launchen. Wir wollen die Geschichten, die von der LGBTQ+ Gemeinschaft geschrieben wurden, popularisieren und damit das Internet überfluten. Deshalb sind wir auf der Suche nach Geschichten, die Mitglieder der LGBTQ+ Gemeinschaft in den Mittelpunkt stellen.

Achtung: Geschichten, die Hass verbreiten, sind verboten. Du kannst an diesem Wettbewerb teilnehmen, egal zu welchem Geschlecht du dich zählst.  

Für diesen Wettbewerb kooperieren wir mit queer.de, einem bekannten LGBTQ-Portal in Deutschland. 

 

 

FAQ 

Für was steht LGBTQ+?

  • Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer/Questioning + intersex, asexual, ally, pansexual

Warum im Juni?

  • Juni ist als der Pride Monat bekannt. Um das zu feiern, launchen wir #SweekPride auf Sweek um Aufmerksamkeit zu erregen und das Verständnis über LGBTQ+ zu stärken. Diesen Monat ehren Menschen auf der ganzen Welt den Stonewall-Aufstand der im Juni 1969 in New York City stattgefunden hat (dieser Aufstand gilt als Meilenstein für die Befreiungsbewegung der Homosexuellen in den USA).

Was ist das Ziel des Wettbewerbs für Sweek? 

  • Sweek organisiert den #SweekPride Schreibwettbewerb zum einen, um auf den Einfluss von LGBTQ+ Mitgliedern in unserer Gesellschaft und unserer Kultur aufmerksam zu machen und zum anderen um Liebe und Respekt gegenüber jedem Menschen, der sich als ein Mitglied von LGBTQ+ identifiziert, zu fördern.

Warum will Sweek LGBTQ+ Literatur  fördern? 

  • Wir glauben, dass Literatur, die von LGBTQ+ Mitgliedern geschrieben wurde, immer noch unterschätzt wird und oft in den Buchläden ausgegrenzt wird. Hilf uns genau dies zu ändern und die Vielfalt zu unterstützen und fördere #WeNeedDiverseBooks

 

ZUSAMMENFASSUNG 

– Offenes Thema, solange die Hauptfigur die LGBTQ+ Gemeinschaft repräsentiert 

– Wir suchen Geschichten in den folgenden Genres: YA, Chick Lit, Romantik, Fiktion und Non-Fiktion

– Teilnahme vom 12. Juni bis zum 15. August 

Wortlimit: 10 – 5.000 Wörter 

Bereits existierende Geschichten sind erlaubt

– Fan-Fiction und Gedichte sind nicht erlaubt

– Sei bitte beim Schreiben der Geschichte respektvoll. Hass gegenüber der LGBTQ+ Gemeinschaft werden wir nicht akzeptieren. 

 

DAUER

Einreichungszeitraum: 12. Juni – 15. August 

Juryperiode: 17. August bis 27. August 2018

Gewinnerbekanntgabe: 7. September 2018

 

TEILNEHMENDE SPRACHEN

Englisch, Spanisch, Niederländisch und Deutsch

 

WIE WIRD DER GEWINNER AUSGEWÄHLT

Die 20 Geschichten mit den meisten “Gefällt mir” Angaben werden von der Jury gelesen und bewertet. Aus den Top 10 wählt die Sweek Redaktion den Gewinner aus, der dann auf queer.de in einem Artikel veröffentlicht wird.

 

 PREISE

Hauptpreis: €50 und eine Veröffentlichung im Online Magazin queer.de

– Shortlist (10 Titel) werden auf Sweek in der Auserwählten Kategorie gezeigt

– Die 20 Geschichten mit den meisten Likes erhalten ein spezielles Abzeichen fürs Cover

 

JURY MITGLIEDER

 

 Micha Schulze

Micha Schulze ist 2004 Geschäftsführer des großen LGBTI-Portals queer.de . Der geborene Westberliner mit Wahlheimat Bangkok arbeitet seit über einem Vierteljahrhundert in queeren Medien – u.a. als Redakteur der “Siegessäule”, Verleger der “Rosa Zone” und Herausgeber der Zeitung “Queer”. Er hat über ein Dutzend Bücher veröffentlicht, darunter das schwule Kochbuch “Scharfmacher” und als Co-Autor Bestseller wie “Das Schwanzbuch”.

 

 

 

 

WIE KANN ICH TEILNEHMEN?

Schritt 1: Benutze unsere Webseite oder lade dir die Sweek App runter

Webseite: https://sweek.com/

Android App: http://bit.ly/SweekforAndroid

iOS App: http://bit.ly/SweekforiOS

Schritt 2: Registriere dich oder melde dich an.

Schritt 3: Um deine Geschichte hochzuladen, gehe zu “Meine Geschichten” und “Neue Geschichte”

Schritt 4: Veröffentliche dein Werk mit dem Hashtag #SweekPride in den Story-Details.

Das ist schon alles! Teile deine Geschichte mit Familie und Freunden um mehr Leser zu bekommen!

Video Tutorial, wie du eine Geschichte auf Sweek veröffentlichen kannst!

 

  Teilnahmebedingungen

Lies die Teilnahmebedingungen sorgfältig durch, bevor du an diesem Wettbewerb teilnimmst!

  • Du kannst an diesem Wettbewerb teilnehmen, egal als was du dich identifizierst. 
  • Die Verbreitung von Hass gegen LGBTQ+ ist strengstens verboten. Alle Geschichten, die Hass fördern, werden  von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Du musst mindestens 13 Jahre oder älter sein, um teilzunehmen. Solltest du jünger sein, brauchst du das Einverständnis deiner Eltern.
  • Um an dem Wettbewerb teilzunehmen muss deine Geschichte den Hashtag #SweekPride in den Story-Details aufweisen.
  • Dein Werk muss zwischen 10 und 5.000 Wörtern enthalten. Eine Überschreitung der Wortanzahl führt zur Disqualifikation.
  • Es können nur Geschichten teilnehmen, die vor dem Ablauf des 15.08.18 eingereicht wurden.
  • Du kannst mit allen literarischen Genres teilnehmen, abgesehen von Fan-Fiction und Gedichten (vorzugsweise: YA, Chick Lit, Romantik, Fiktion und Non-Fiktion).
  • Du kannst auch schon mit bereits veröffentlichten Geschichten am Wettbewerb teilnehmen.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb und die Benutzung unserer Webseite ist kostenlos.
  • Deine Geschichte muss nicht exklusiv sein, d.h. sie kann auch auf anderen Plattformen von dir veröffentlicht worden sein. Sie muss nicht neu hochgeladen werden.
  • Dein Werk muss den Sweek Richtlinien entsprechen. 
  • Der eingereichte Text muss von dir geschrieben werden. Du kannst ihn auch mit einem Freund schreiben. Solltet ihr gewinnen, muss der Preis geteilt werden. Plagiate sind verboten und können strafrechtlich verfolgt werden.
  • Du kannst mit mehreren Texten antreten, dabei gibt es kein Limit.
  • Du kannst deine Geschichte bis zum Einsendeschluss bearbeiten. Eine spätere Änderung der Geschichte führt zur Disqualifikation. 
  • Du kannst nur einen Preis gewinnen.
  • Der Preis der besten Geschichte wird nach den folgenden Kriterien ausgewählt: Schreibstil, die Entwicklung der Handlung, Originalität, allgemeine korrekte Verwendung der deutschen Sprache (Grammatik und Rechtschreibung) und die Umsetzung des Themas.
  • Spam-Kommentare/Nachrichten mit Werbung von deinem Werk (ausgenommen spezielle Promotion-Stories) an unpassenden Stellen resultieren in Disqualifikation und möglicher Löschung deines Accounts, falls das Verhalten sich fortsetzt.
  • Sweek behält sich das Recht vor Geschichten zu disqualifizieren, welche die Sweek Richtlinien in Form von Plagiaten oder unangemessenen Inhalten nicht beachten. 
  • Der Geldpreis wird via Paypal überwiesen (Sweek übernimmt die Transaktionskosten). Wenn sich der Gewinner in Europa befindet, kann der Geldpreis auch auf das Bankkonto überwiesen werden (die Transaktionskosten werden dann geteilt). Für den Fall, dass kein Paypal Account zur Verfügung steht, kann der Gewinn auch in Form eines Gutscheins erfolgen.Wir sind nicht für den Umrechnungskurs der Währung zum Zeitpunkt des Transfers verantwortlich.  
  • Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb gibt der Autor an, die Teilnahmebedingungen verstanden und akzeptiert zu haben.
  • Der Wettbewerb wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder verwaltet.

June 8, 2018

Takeover: Wie unsere SweekKeeper zum Schreiben kamen – Yessi



Unsere SweekKeeper wollen eine neue Runde beginnen, in der sie Euch erzählen, wie sie zum Schreiben gekommen sind. Hier geht es weiter mit Yessi.


Wie ich zum Schreiben kam:

Von klein auf hat mir meine Oma immer vorgelesen. Nur so konnte ich in einen tiefen Schlaf fallen und bis zum nächsten Tag durchschlafen. Es ist spannend, welche Abenteuer in Märchen immer erlebt werden, das wollte ich auch immer.
Je älter ich wurde, desto weniger wurde mir vorgelesen, also schnappte ich mir selbst ein
Buch und begann in fremde Welten einzutauchen. Dazu gehörte unter anderem die Welt von Harry
Potter und seinen Freunden.

Doch auch das Fernsehen begann interessant zu werden. Denn immer nach der Schule wurde der
Fernseher angeschaltet und es liefen Animes wie Digimon, Pokémon, Sailor Moon und so weiter. Das hat
mich irgendwann dazu inspiriert, selbst solche Geschichten zu erfinden. Ich wollte nicht nur im
Fernsehen zuschauen, sondern dabei sein, eigene Ideen einbringen. Ich habe also ziemlich früh angefangen, mich selbst in diese Welten der Animes zu packen und gemeinsam mit den Charakteren deren Abenteuer zu erleben.

Nachdem das mal gut, mal schlecht gelungen ist, habe ich mich auf die Suche nach einer Plattform
begeben, um solche Fanfiktions zu veröffentlichen. Ich wollte, dass alle daran teilhaben können.
Diese Plattform habe ich dann auch finden können. Zuerst war ich nervös und habe nur Geschichten
gelesen, doch daran habe ich auch gelernt und mich irgendwann getraut, selbst eine Geschichte zu
veröffentlichen.

Fanfiktions und eigene Geschichten sind mir viel lieber gewesen, als irgendwelche Aufsätze, die
ich in der Schule schreiben musste. Denn bei eigenen Stories kann ich frei sein, mich meiner
kreativen Ader hingeben und muss nicht auf irgendwelche Vorgaben achten.

Wie sich das Schreiben verändert hat:

Wenn ich mir alte Geschichten durchlese, kann ich manchmal gar nicht glauben, wie schlecht ich
geschrieben habe. Aber aller Anfang ist schwer und auch, wenn zu Beginn viele Fehler dabei
waren, keine korrekte Satzstellung vorkam und Punkte vergessen wurden, ist doch nach und nach,
je älter ich wurde, eine Verbesserung zu erkennen.

Ich lese gerne alte Geschichten, um mir die Veränderungen vor Augen zu führen. Es soll mir
zeigen, wie sich mein Schreibstil in all den Jahren dann doch gebessert hat. Zudem lache ich gerne
über so manchen Fehler.

Früher wollte ich eine Geschichte schnell geschrieben und erledigt haben, damit sofort das neue
Projekt starten kann. Auch das änderte sich, da dadurch mein Schreibfluss nicht zu dem passte, wie
ich es mir vorgestellt hatte.

Man bemerkt, dass man im Alter mit der Sprache wächst, neue Wörter lernt, die verschiedenen
Zeiten in der deutschen Sprache aber auch Fremdwörter. Alles hat mir dabei geholfen, zu wachsen
und jetzt so zu schreiben, dass ich ganz zufrieden mit mir bin. Trotzdem möchte ich mich stetig verbessern und werde deshalb fleißig weiterschreiben und auch lesen.

Wie ich jetzt schreibe:

Am liebsten ist mir dann doch immer das Planen der Geschichte. Das habe ich früher immer
ziemlich vernachlässigt, doch jetzt ist es mir besonders wichtig, dass alles einen Sinn ergibt. Basiert
sie auf einer Vorlage, Anime, Manga oder Buch, dann ist die Welt vorgegeben, auch wenn man
immer noch einen Spielraum hat. Der eigene Charakter kann so entwickelt werden, wie man es
möchte. Haarfarbe, Augenfarbe, Hobbies, einfach alles entspringt meiner Fantasie. Manchmal sind
es auch Sachen, die ich selbst gerne als Hobby hätte.

Früher passierte das alles noch auf einem Blatt Papier, es waren Kritzeleien, die man später eher
entziffern musste, als überhaupt etwas zu verstehen. Heute landen alle Ideen in einem Heft oder in
einem Ordner. Dort wird geplant, was passieren soll, wie der Charakter heißt, wie er aussieht, was er
liebt, was er nicht so mag und und und…

Auch wenn ich meine Geschichten auf dem Laptop schreibe, sind mir meine handschriftlichen
Notizen sehr lieb. Zeichnungen, die eine sehr gute Freundin anfertigt, helfen mir bei der
bildhaften Vorstellung. Oder ich nutze so manche Apps, vor allem Pinterest. Jede Kleinigkeit wird
meist genau recherchiert, ich möchte meinen eigenen Charakter so realistisch wie möglich haben.
Auch der Verlauf der Geschichte wird z.B. mit einem Zeitstrahl geplant.

Die Weltenplanung ist auch immer lustig, man kann seinen Ideen freien Lauf lassen. Aktuell führe
ich ein Notizbuch zu einer Geschichte, in welchem alle Charaktere aufgeführt sind. Was machen sie
gerne, wie stehen sie mit dem Hauptcharakter in Verbindung, wie heißen sie, das Aussehen. Jede
Welt, die besucht wird, ist besonders und das soll auch so rüberkommen.

Was ich schreibe:

Veröffentlicht habe ich eigentlich hauptsächlich Fanfiktions, im Anime bzw. Manga Bereich oder
auch von Büchern wie Harry Potter. Fanfiktions habe ich ziemlich gerne geschrieben (jetzt natürlich
auch immer noch), aber irgendwann wollte ich meine eigene Welt haben, eigene Charaktere, eigene
Abenteuer. Daher sind mir freie Geschichten jetzt sogar noch lieber geworden. Auch wenn ich mich
immer zwischen beiden abwechsle, damit mir nicht langweilig wird.

An Kurzgeschichten versuche ich mich von Zeit zu Zeit. Diese sind für zwischendurch eine
gehörige Abwechslung, wenn man mal an einer Stelle feststeckt.

Vom Genre her bin ich sehr gerne im Bereich von Fantasy unterwegs, dazu meist eine Portion
Romantik. Beides ist für mich eine perfekte Kombination, über so etwas liebe ich es zu schreiben.

Was ist wichtig zum Schreiben?

Zuerst wäre da die Motivation. Meiner Meinung nach kann ohne Motivation keine ordentliche
Geschichte entstehen. Wer nur halbherzig dabei ist, wird es auch nicht schaffen, die Leser davon zu
überzeugen. Man sollte auch nicht aufgeben, wenn es wenig Leser gibt, sondern sich über jeden
freuen, der sich für die Geschichte Zeit nimmt.

Außerdem sollte jeder Spaß am Schreiben haben. Wer keinen Spaß daran hat, wird sich und auch
anderen keinen Gefallen tun. Wenn man Spaß am Schreiben hat, geht alles so einfach von der Hand
und ihr könnt das Schreiben so richtig genießen.

Das Schreiben gehört zu meinem Leben dazu, es ist ein Hobby, welches ich sehr liebgewonnen
habe. Es hilft mir, dem Alltag zu entfliehen und ich freue mich immer, wenn es den Leserinnen und
Lesern auch so geht.



Dieser Post im #sweekkeeperblog kommt von eurer SweekKeeperin Yessi @Yessi. Sie schreibt gerne Fanfictions und Fantasy.

Du hast die Ankündigung des SweekKeeper Takeovers verpasst? Schau hier vorbei, um einen Überblick über die Autoren und die Themen zu bekommen.

 

June 7, 2018

Fanfiction Schreibwettbewerb: #SweekFanFic

Ein neuer Wettbewerb steht in den Startlöchern für euch! Ein Fanfiction Wettbewerb, juhu! 

Lieber Sweeker, bist du bereit? Es ist soweit, wir wollen Fanfics: setze scheinbar vollständige Geschichte fort, entfalte den Lauf der Ereignisse bereits bekannter Handlungen, füge fertigen Geschichten Helden hinzu oder entdecke neue Qualitäten deiner Lieblingscharaktere auf Sweek!

GIF

Es sind Fans aller Genres dazu eingeladen, teilzunehmen; oder in der Sprache der Fanfiction: die Fandoms aus allen verschiedenen Richtungen! Bücher, Filme, Serien, Cartoons, Musiker, und viele mehr! Wir haben die 8 häufigsten Kategorien der Fanfictions für euch ausgewählt:

  1. Musik und Musicals (z.B. One Direction, Phantom der Oper,…)
  2. Bücher und Literatur (z.B. Harry Potter, Sherlock Holmes,…)
  3. Anime, Manga, Comics (z.B. Naruto, Ninja Turtles,…)
  4. Prominente (z.B. Schauspieler, Sportler, Youtuber,…)
  5. Filme (z. B. Avengers, Star Wars,…)
  6. Video-/Computer-Spiele (z.B. World of Warcraft, Slender, The Elder Scrolls,…)
  7. TV-Serien (z.B. Supernatural, Vampire Diaries,…)
  8. Andere (wenn deine Geschichte in keine oben genannte Kategorie passt, kannst du mit deiner Geschichte hier teilnehmen)

 

Zeitraum

Einreichungsfrist: 26.08.2018

Votingphase: 27.08.-16.09.2018

Gewinnerbekanntgabe: 24.09.2018

 

Preise

Beste Geschichte – 100€! 🎊💰

Die beliebteste Geschichte – 35€!

Kommentar-Lotterie – 15€! 💎

Außerdem werden die beliebteste und beste Geschichte der Auserwählt-Kategorie hinzugefügt.

 

Wie werden die Gewinner gewählt?

Dieses Mal wird die Sweek Community als Jury fungieren! Lies die Geschichten der Teilnehmer und bewerte sie mit “Gefällt mir”. Die Top 5 Fanfics (also die fünf beliebtesten Fanfics) in jeder Kategorie erreichen das Finale (40 Finalisten). Aus dieser “Longlist” wählt die Sweek-Redaktion die beste Geschichte.

Die Finalisten werden zusätzlich in einer neuen, offiziellen Geschichte von Sweek bekanntgegeben – “Fanfiction Finalisten” , wo die Wahl für die beliebteste Geschichte stattfinden wird. Dort muss mit der Wahl der Lieblingsgeschichte kommentiert werden! Ein Autor darf maximal zweimal auf der Longlist stehen.

Außerdem wird auf Sweek zum ersten Mal eine Lotterie veranstaltet 🎉 Du hast die Chance, einen Preis zu gewinnen, indem du einfach nur für einen Finalisten stimmst und kommentierst. Eine Abstimmung pro Person ist erlaubt, ansonsten findet eine Disqualifizierung statt! Der Gewinner wird per Zufall ausgewählt.

Achtung bitte! In jeder Kategorie muss es mindestens 30 Geschichten geben, damit sie im Finale berücksichtigt wird. 

 

Wettbewerbshashtags

Du musst selbst bestimmen, auf welche Kategorie sich deine Fanfiction bezieht und so den richtigen Hashtag angeben:

  1. Musik und Musicals: #SweekFanficMusik
  2. Bücher und Literatur: #SweekFanficBücher
  3. Anime, Manga, Comics: #SweekFanficAnime
  4. Prominente: #SweekFanficPromis
  5. Filme: #SweekFanficFilme
  6. Video-/Computer-Spiele: #SweekFanficSpiele
  7. TV-Serien: #SweekFanficSerie
  8. Andere: #SweekFanfic

 

 

Gewinnerverkündung: 24.09.2018

  1. In der offiziellen Geschichte von Sweek (im Kapitel “Gewinner”)
  2. Per E-Mail (nur Gewinner/Shortlist)
  3. Auf unseren sozialen Netzwerken

Zusammenfassung

  • Wortanzahl: unbegrenzt
  • Nur neue Fanfictions werden akzeptiert: deine Geschichte muss zwischen dem 07. Juni und dem 26. August hochgeladen worden sein
  • Deine Fanfic solle sich auf eine der oben genannten Kategorien beziehen
  • Du kannst mit so vielen Geschichten teilnehmen wie du möchtest
  • Markiere deine Story mit dem entsprechenden Hashtag der ausgewählten Kategorie
  • Einreichungsfrist: 26.08.2018

 

 

Wie man teilnehmen kann: Geschichte einreichen

  1. Schritt: Lade dir unsere App herunter oder nutze unsere Website:

Website: https://sweek.com/
Android app: http://bit.ly/SweekforAndroid
iOS app: http://bit.ly/SweekforiOS

  1. Schritt: Erstelle einen Account oder logge dich ein.
  2. Schritt: Gehe zu „Meine Geschichten“ und klicke danach auf „Neue Geschichte“. Erstelle ein Kapitel und fange an dort zu schreiben oder kopiere deine Geschichte hinein.
  3. Schritt: Veröffentliche deine Geschichte mit dem jeweiligen Hashtag in den Stichworten oder der Beschreibung!

 

Fröhliches Sweeken! 😃

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen

  1. Du musst mindestens 13 Jahre oder älter sein, um teilzunehmen. Solltest du jünger sein, brauchst du die Einverständnis deiner Eltern.
  2. Deine Geschichte muss in deutscher Sprache verfasst werden.
  3. Die Geschichte muss nicht neu oder exklusiv sein, sollte aber neu auf Sweek hochgeladen werden.
  4. Deine Geschichte muss den entsprechenden Hashtag der Kategorie aufweisen.
  5. Die Geschichte muss von dir geschrieben werden. Du kannst sie auch mit einem Freund schreiben. Solltet ihr aber gewinnen, muss der Preis geteilt werden. Plagiate sind verboten und können strafrechtlich verfolgt werden.
  6. Der Geldpreis darf keine Einkommensgenerierung des Autoren der Fanfiction darstellen.
  7. Die Fanfiction muss ein alternatives Ende oder alternative Handlungen einer schon bestehenden Geschichte enthalten, da sie ansonsten das Copyright des ursprünglichen Autoren verletzen könnte. Die Fanfiction-Vorlage sollte in den Geschichten-Details genannt werden.
  8. Die Geschichte muss bis Einsendeschluss fertiggestellt werden. Deine Geschichte darf danach nicht mehr geändert werden – dies führt zur Disqualifikation.
  9. Du kannst mit mehreren Geschichten antreten.
  10. Deine Geschichte darf in allen Genres verfasst werden. Es darf eine Kombination aus mehreren Genres geben, z.B. Young Adult, Romantik, Fantasy, Krimi oder Science Fiction.
  11. Die beste Geschichte wird von der Sweek-Redaktion ausgewählt basierend auf Schreibstil, Handlungsentwicklung, Originalität, Grammatik und Umsetzung des jeweiligen Themas/Wortes.
  12. Spam-Kommentare/Nachrichten mit Werbung von deiner Geschichte (ausgenommen spezielle Promotion-Stories) an unpassenden Stellen resultieren in Disqualifikation und möglicher Löschung deines Accounts, falls das Verhalten sich fortsetzt.
  13. Sollte der Gewinner nicht innerhalb von 2 Wochen antworten, wird der Preis an den zweiten Platz verliehen.
  14. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb gibt der Autor an, die Teilnahmebedingungen verstanden und akzeptiert zu haben.

Lust an anderen Schreibwettbewerben von uns teilzunehmen? Schau mal hier in der Übersicht über all unsere Schreibwettbewerbe!

June 1, 2018

Takeover: Wie unsere SweekKeeper zum Schreiben kamen – Laurus



Unsere SweekKeeper wollen eine neue Runde beginnen, in der sie Euch erzählen, wie sie zum Schreiben gekommen sind. Den Anfang macht Laurus Larssen.


Wie ich zum Schreiben kam:

Schon im Kindergarten mussten mir die Erzieher immer Geschichten vorlesen.
Selbst lesen konnte ich damals nicht, aber die Geschichten haben mich fasziniert.
Zum Glück gab es immer jemanden, der mir vorlesen wollte.
Doch irgendwann musste ich selbst lesen lernen, vorlesen wollte mir keiner mehr.
Ich las sehr viel. So oft war ich in der Bibliothek um mir Bücher auszuleihen, hätte regelmäßig zwanzig
oder mehr Bücher ausgeliehen.
Eines Tages schlug meine Mutter vor, ich solle eigene Geschichten schreiben.
Aber daraus wurde nichts, ich scheiterte schon bevor ich begonnen hatte.
Erst Jahre später kam ich zufällig zum Schreiben.
Eine Freundin erzählte mir von einer Fan-Fiktion, die sie geschrieben hatte. Ich lud mir die App runter
und las ihre Geschichte.
Am gleichen Tag begann ich ebenfalls eine Fan-Fiktion, da mein Profil sonst so leer gewesen wäre.
Es machte mir erstaunlich viel Spaß und ich schrieb immer weiter. Und wurde immer besser.

Wie sich das Schreiben verändert hat:

Die Art wie ich schreibe hat sich mit der Zeit sehr stark verändert. Das einzige was sich nicht verändert
hat, ist das ich beim Schreiben Musik höre.
Am Anfang schrieb ich jeden Abend ein Kapitel. Ich schrieb sie am Handy und komplett ohne Planung.
Ohne sie nochmals durchzulesen, habe ich die Kapitel direkt veröffentlicht.
Die Kapitel waren jeweils so um die 200 Wörter lang.
Insgesamt war die Qualität damals nicht sehr gut, doch ich hatte ein paar Leser und war zufrieden.
Die Geschichten später wurden besser, die Kapitel länger.
Ich begann verschiedene Schreibratgeber zu lesen, denn jede Geschichte sollte besser werden, als die
vorherige.
Schon die zweite Geschichte lässt sich dem Genre Fantasy zuordnen, in diesem schreibe immer noch sehr
gerne.
Irgendwann fing ich an, am Laptop zu schreiben. Ich begann meine Geschichten mehr zu planen.
Und mein Schreiben verändert sich noch immer, ich probiere immer mal wieder neues aus.

Wie ich jetzt schreibe:

Nun plane ich meine Geschichten viel mehr als vorher.
Für mein aktuelles Projekt probiere ich Writer aus.
Dadurch bleibt alles übersichtlich.
Vorher habe ich mir Dokumente zu allen möglichen Themen zugelegt. Eine neue Welt zu erschaffen ist
deutlich schwieriger, als ich gedacht habe. Ich habe zwischendurch auch ein wenig den Überblick über all
die Dokumente und damit die Motivation verloren.
Doch ich bin geduldiger mit dem Schreiben geworden.
Das ist das erste Projekt, bei dem ich wirklich plane. Ich plane an diesem Projekt schon seit ca 1,5 Jahren
und fange erst bald wirklich mit dem Schreiben.
Mittlerweile habe ich auch eine »Lektorin«, die Spaß daran hat, meine Texte zu verbessern und mir zu
helfen. Denn Fehler mache ich noch immer.

Was ich schreibe:

Ich schreibe zum Großteil Fantasy. Doch ich habe zwischendurch mit Kurzgeschichten begonnen. Das
lief deutlich besser als gedacht.
Dank #PoesieKönig habe ich angefangen auch Poesie zu schreiben.
Auch wenn ich vorher Gedichte nicht mochte, mittlerweile mag ich sie immer mehr.

Was ist wichtig zum Schreiben?

Für mich ist zum Schreiben vor allem der Spaß am Schreiben wichtig.
Ich finde man merkt, ob der Autor/ die Autorin vom Herzen schreibt und nur dann können die
Geschichten das Herz der Leser erreichen. Auch muss man ein bisschen Geduld haben. Gute Geschichten brauchen oft ihre Zeit.
Man darf dann nicht die Motivation verlieren. Manchmal geht es nur schleppend voran, dann muss man
sich motivieren trotzdem weiter zu schreiben. Auch wenn es nur langsam voran geht.
Außerdem sollte man sich überlegen, für wen man schreibt.

Schreibt man für sich selbst oder lieber für die Leser?

Ich schreibe für mich selbst, aber auch für meine Leser. Doch ich habe momentan eher weniger Leser,
wenn ich von denen weiß, dass sie von meiner Geschichte begeistert sind als viele Leser, die meine
Geschichte nur sehr Oberflächlich lesen.
Schreiben mach Spaß, aber es ist sehr harte Arbeit.



Dieser Post im #sweekkeeperblog kommt von eurem SweekKeeper Laurus Larssen @Laurus_Larssen. Er schreibt gerne Fantasy, Kurzgeschichten und mehr. 

Du hast die Ankündigung des SweekKeeper Takeovers verpasst? Schau hier vorbei, um einen Überblick über die Autoren und die Themen zu bekommen!

May 25, 2018

And the winner is… die Jury des #newpipertalent-Award kürt den Sieger

Seit kurz vor Weihnachten 2017 läuft der große #newpipertalent-Award auf Sweek: Gesucht wurden
fertig geschriebene belletristische Manuskripte, die während der Einreichungs- und Votingphase von
der Sweek-Community geliked werden konnten.

Es nahmen 260 Autoren teil, die insgesamt 16 Millionen Wörter für den Wettbewerb geschrieben
haben.

Mitte März wurde die Shortlist – eine Kombination aus Publikums- und Juryvoting – mit den acht
Finalisten vorgestellt. Am 16. Mai traf sich schließlich Jury des Awards im Piper Verlag, um aus der
Shortlist den Sieger des Wettbewerbes zu küren. Der erste Preis ist ein mit einem Garantiehonorar
von 1000 Euro dotierter Verlagsvertrag bei Piper Digital.

Die Jury, bestehend aus Piper-Verlegerin Felicitas von Lovenberg, Bloggerin Julia Lotz (miss foxy
reads), Autorin Sabine Kornbichler, dem Piper Fantasy-Programmleiter Carsten Polzin und Piper
Digital-Leiterin Eliane Wurzer, war beeindruckt von den der Qualität der Texte: „Wir haben uns die
Köpfe heiß geredet, weil so viele tolle und spannende Texte eingereicht wurden und uns die
Entscheidung wirklich schwer gefallen ist“, so Sabine Kornbichler. Letztlich kam die Jury zu
folgendem Ergebnis:

 


Der erste Preis geht an A.R. Fischer für „Songbird“

https://sweek.com/read/110655/1400000162

Aus der Jurybegründung:

„Eine warmherzige, mitreißende und auch humorvolle Liebesgeschichte, sprachlich ausgereift,
stimmig und einfallsreich komponiert, die man mit einem Lächeln auf dem Gesicht beendet.“

Diese Geschichte hat die Jury so sehr begeistert, dass der Piper Verlag der Autorin zusätzlich zum 1.
Preis das Angebot macht, „Songbird“ im Frühjahr 2019 als reguläre Taschenbuchausgabe bei Ivy, dem
Jugendbuch-Label von Piper zu veröffentlichen.

Doch auch andere Werke überzeugten, so wird der Piper Verlag folgenden Autoren ebenfalls ein
Vertragsangebot für die Veröffentlichung ihres Werkes bei Piper Digital machen:


Ayla Dade für „Haunted Love“

https://sweek.com/read/121401/1400000162


G.S. Lima für „Writers in New York“

https://sweek.com/read/116370/1400000162

Tanja Karg für „Die weiße Magierin“

https://sweek.com/read/118628/1400000162

Die Jury, die Kolleginnen und Kollegen bei Piper und Sweek gratulieren den Gewinnern ganz herzlich! Alle allgemeinen Teilnahmebedingungen zu #newpipertalent und Informationen findet ihr hier im Blogpost: https://blog.sweek.com/de/piper-schreibwettbewerb-newpipertalent-award/

April 18, 2018

Lyrik-Schreibwettbewerb: Wir suchen den/die Poesiekönig/in!

Der Poesiekönig

Wer sinniert so spät bei Nacht und Wind?

Es ist der Sweeker, der sein Gedicht beginnt;

Er hat seine Muse fest im Blick,

Er fasst sie sicher, und hat Glück.

Es ist Zeit für den Wettbewerb, nach dem ihr euch so lange gesehnt habt…  Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir den ersten Lyrik-Schreibwettbewerb auf Sweek heute eröffnen. Gesucht ist der/die deutsche Poesiekönig/in!

Dieses Mal habt ihr fast zwei Monate lang Zeit, um mit eurem Werk teilzunehmen und ihr könnt so viele Gedichte und lyrische Werke einreichen, wie ihr wollt! Benutzt dafür den Hashtag #poesiekönig. Wir erwarten eine Fülle an kreativen Ergüssen, in denen ihr uns euren poetischen Blick auf die Welt näherbringt.

Dabei dürft ihr schreiben, über was ihr wollt! Egal ob klassisches Gedicht, wie Ballade, Sonett oder ähnliches, Poetry Slam oder sonstige lyrische Werke, lasst eurer kreativen Ader freien Lauf! Teilt uns und den anderen Sweekern mit was euch bewegt, worüber ihr nachdenkt oder was euch inspiriert. Wir sind gespannt!

 

Dauer

Einreichungszeitraum: 18. April bis 15. Juni 2018

Juryperiode: 20. Juni bis 18. Juli 2018

Gewinnerbekanntgabe: 25. Juli 2018

 

Preise

Hauptpreis: 50€ für Hauptgewinner

Beliebtestes Werk: Ein Abzeichen fürs Cover

Shortlist (10 Titel): individuelles, professionelles Feedback vom Poetry-Verlag „Lektora“ und bei ausreichender gesamter Länge der Werke besteht die Möglichkeit, in einem exklusiven Lyrik-Sammelband in gedruckter Version von Sweek veröffentlicht zu werden.

 

Zusammenfassung

  • Teilnahme bis: 15. Juni 2018
  • Wörterlimit: 10 – 2.000 Wörter
  • Hauptpreis: 50€ für einen Hauptgewinner und individuelles Feedback von „Lektora“ (nur Shortlist)
  • Du kannst entweder einen lyrischen Text/Gedicht oder eine inhaltlich zusammenhängende Gedichtsammlung einreichen (solange diese nicht das Wortlimit überschreitet; sie kann in einer „Geschichte“ auf Sweek in mehreren Kapiteln veröffentlicht werden, um als ein Werk bewertet zu werden; Gedichte, die als Sammlung in mehreren “Geschichten” veröffentlicht werden, werden einzeln bewertet!)
  • Dein Werk muss nicht exklusiv sein, d.h. es darf anderweitig von dir publiziert worden sein
  • Internationaler Wettbewerb (teilnehmende Sprachen: englisch, spanisch, portugiesisch, deutsch, polnisch, niederländisch, indonesisch; Vorsicht: es gelten ggf. andere Regeln dort!)
  • Offenes Thema! Hau uns vom Hocker mit deiner kreativen Idee und werde Poesiekönig/in!

 

Teilnahmebedingungen:

  1. Du musst mindestens 13 Jahre oder älter sein, um teilzunehmen. Solltest du jünger sein, brauchst du das Einverständnis deiner Eltern.
  2. Dein lyrischer Text muss in deutscher Sprache verfasst werden.
  3. Dein lyrischer Text muss zwischen 10 und 2.000 Wörter enthalten.
  4. Dein lyrischer Text muss nicht neu oder exklusiv sein, d.h. er kann auch auf anderen Plattformen von dir veröffentlicht worden sein. Er muss nicht neu hochgeladen werden.
  5. Dein lyrischer Text muss den Hashtag #poesiekönig in den Story-Details aufweisen.
  6. Der lyrische Text muss von dir geschrieben werden. Du kannst ihn auch mit einem Freund schreiben. Solltet ihr gewinnen, muss der Preis geteilt werden. Plagiate sind verboten und können strafrechtlich verfolgt werden.
  7. Dein lyrischer Text muss bis Einsendeschluss fertiggestellt werden. Er darf danach nicht mehr geändert werden – dies führt zur Disqualifikation.
  8. Du kannst mit mehreren lyrischen Texten antreten.
  9. Dein Werk muss dem Genre Lyrik zuzuordnen sein. Prosa wird disqualifiziert.
  10. Der beliebteste lyrische Text („Das beliebteste Gedicht“) wird ausgewählt auf Basis der Likes, die er hat. Fälschung von Likes führt zu Disqualifikation. Der beliebteste lyrische Text muss den Qualitätsanforderungen des Sweek Teams entsprechen.
  11. Spam-Kommentare/Nachrichten mit Werbung von deinem Werk (ausgenommen spezielle Promotion-Stories) an unpassenden Stellen resultieren in Disqualifikation und möglicher Löschung deines Accounts, falls das Verhalten sich fortsetzt.
  12. Sollte der Gewinner nicht innerhalb von 2 Wochen antworten, wird der Preis an den zweiten Platz verliehen.
  13. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb gibst du Sweek die Rechte, deinen lyrischen Text in einem Sammelband zu veröffentlichen, vorausgesetzt, es gibt ausreichend lange Werke. Sollte der Autor damit nicht einverstanden sein, dann muss er dies in der Kurzbeschreibung bekannt geben.
  14. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb gibt der Autor an, die Teilnahmebedingungen verstanden und akzeptiert zu haben.
  15. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

Hinweis: Der Wettbewerb ist in keinster Weise gesponsert, finanziell unterstützt, administriert von oder verbunden mit Facebook.

 

Jury-Mitglieder (wird laufend aktualisiert!)

Kea von Garnier

Kea von Garnier ist Poetin, Essayistin und zweifache Katzenmutter und lebt und schreibt in Berlin. Neben ihrem philosophisch-persönlichen Blog füttert sie den Instagram-Feed ihrer Follower regelmäßig mit Gedichten. 2017 erschien ihr erster Lyrik-Band „Poetische Zeiten.

 

 

 

Simeon Buß

Simeon Buß ist Bühnenpoet, Moderator & Kleinkunstveranstalter. Seit 2013 bespielt der 30-jährige verschiedene Bühnenformate; dabei wechselt er fließend zwischen Kabarett, Lyrik und Rap. Neben den unzähligen Siegen bei Poetry Slams, trägt Buß den Titel des Landesmeisters im Poetry Slam von Niedersachsen & Bremen.

 

 

Karsten Strack

Karsten Strack, geboren 1968, ist Poetry Slammer, Literaturveranstalter, Literaturdozent und Geschäftsführer des Paderborner Lektora-Verlag, der mittlerweile der größte europäische Poetry-Slam-Verlag ist.

 

 

 

 

Denise Bretz

Denise Bretz, Jahrgang 1995, seit der Geburt absoluter Bücherfan, hat diese Leidenschaft zum Beruf gemacht und kümmert sich als leitende Angestellte beim Lektora-Verlag um Lektorat, Drucksatz und Pressebetreuung.

 

 

 

 

Foto: Jannick Zebrowski

David Friedrich

David Friedrich ist Poetry Slammer und Moderator. Von 2017 bis Mitte 2018 präsentiert er die Sendung Kummerkasten im KiKA von ARD und ZDF. Der Performance-Poet gehört zu den talentiertesten und erfolgreichsten Bühnenpoeten des Landes und schaffte es 2013 und 2015 bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften ins Finale. Seit 2016 tourt David Friedrich mit seinem eigenen Soloprogramm „Auf ein Date mit David Friedrich“ durch den deutschsprachigen Raum und veröffentlichte im Oktober mit „Solange es draußen brennt“ (Satyr Verlag Berlin) sein drittes Buch.

 

 

Kim Catrin

Kim Catrin ist eine junge Poetin aus Düsseldorf und seit Frühjahr 2016 auf Poetry Slam Bühnen aktiv. Ihre Texte behandeln meist persönliche Erlebnisse und Angelegenheiten, die ihr auf dem Herzen liegen. Damit schaffte sie es 2017 ins Finale der Deutschsprachigen U20 Meisterschaften. Außerdem ist sie Teil des Slam Teams Parkpunk und gehört zur Essener Lesebühne Schall und Raucher.

 

 

Theresa Vogrin

Theresa Vogrin, geboren in 1996, ist eine Büchersammlerin und Autorin aus Österreich, zurzeit wohnhaft in England. Sie schreibt Gedichte, Essays und Kurzgeschichten in Deutsch und Englisch. Ihr erstes Poetry Buch „Bitter-Sweet“ ist ab Sommer 2018 erhältlich.

  

 

 

 

Foto: Zoe Lindegger

Marvin Suckut

Marvin Suckut wurde am 08.11.1989 in Stuttgart geboren. Seine Karriere als Autor begann 2009 in Stuttgart bei den Baden-Württembergischen U20 Meisterschaften im Poetry Slam, welche er gewann. Seitdem kann er auf über 800 Auftritte bei Poetry Slams, Lesebühnen und andere Literaturveranstaltungen zurückblicken. Seit 2010 lebt und arbeitet er in Konstanz, von wo aus er eigene Literaturveranstaltungen rund um den Bodensee organisiert und moderiert. 2012 erschien sein erstes Buch “Ich kann ja sonst nichts.” im Tinx-Verlag. Er wurde 2013 und 2014 Baden-Württembergischer Vize-Meister und stand 2016 im Finale der  deutschsprachigen Meisterschaften in Stuttgart. Er gibt regelmäßig Workshops an Schulen und anderen Institutionen zum Thema “Rhetorik”,”Poetry Slam” und “Kreatives Schreiben und Performance”. 

 

 

Florian Stein

Florian Stein, Slam Poet und Lyriker aus Bochum, bereist seit 2015 Bühnen im deutschsprachigen Raum mit Geschichten, die leichtfüßig zwischen Politik und Alltag, Realität, Philosophie und Unsinn schwanken. Immer energiegeladen und bissig, spricht der NRW-Meisterschaftsfinalist 2017 über das Mit- und Gegeneinander unserer Welt und sicherte sich damit innerhalb kurzer Zeit seinen verdienten Platz unter Deutschlands Tourpoeten.

 

 

 

Foto: Simon Kallwitz

Maron Fuchs

Die 23-jährige Maron Fuchs wirbelt seit drei Jahren mit ihrer lebensbejahenden Lyrik über die Slambühnen. Die Geschwindigkeit, mit der sie ihre Texte vorträgt, sucht ihresgleichen. Abseits der Slambühne lässt sie es allerdings gerne mal ruhiger angehen, beispielsweise bei Lesungen aus einem ihrer Jugendromane. Zum Studium hat es sie nach Bamberg verschlagen, wo sie auch ihren ersten Slamauftritt hatte. Unterwegs war die Bayernslamfinalistin 2017 seitdem hauptsächlich in Franken, frönt aber auch andernorts ihrem liebsten Hobby – für das gute Gefühl, auf der Bühne zu stehen und mit ihren Texten, die von Herzen kommen, dem Publikum etwas mitzugeben.

January 16, 2018

Gewinner und Finalisten des internationalen SweekStars Schreibwettbewerbs!

Die Gewinner stehen fest!

Stolz wie noch nie zuvor präsentieren wir die Gewinner unseres ersten internationalen #SweekStars Schreibwettbewerbs! Aus über 8.500 eingereichten Beiträgen in 9 Sprachen (Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Deutsch, Polnisch, Türkisch, Hindi und Russisch) haben wir 29 Gewinner und über 500 Finalisten in 15 verschiedenen Kategorien gewählt. Alle Gewinner und Finalisten werden zu einer speziellen SweekStars 2017 Edition (eBook und Print) zusammengefasst. Die Autoren können ihr Werk außerdem in den nächsten Wochen über Sweek Publishing publizieren.

Die Sweek Redaktion hat in Zusammenarbeit mit über 70 Jurymitgliedern, publizierten Autoren, Dichtern, Journalisten und BookTubern aus der ganzen Welt Tag und Nacht gelesen. Gemeinsam stellen wir sicher, dass die besten Werke der jeweiligen Kategorie als SweekStars Finalisten geehrt werden. Bis zu fünf Werke wurden so aus den teilnehmenden Genres und in den folgenden Kategorien ausgewählt: originellste Geschichte, ausdrucksstärkste Geschichte, beste Kurzgeschichte und beste fortgesetzte Geschichte.

Wir konnten begeistert feststellen, dass sowohl bekannte als auch neue Sweeker die Herausforderung angenommen und sich als SweekStar beworben haben! All die exzellenten Schriftsteller (sowohl bereits publizierte als auch anstrebende Autoren) haben die Jurymitglieder über Wochen in Atem gehalten und die Wahl nicht einfach gemacht. Ergreifende Poesie, fesselnde Science-Fiction, nervenaufreibende Thriller und spritzige Kurzgeschichten – wir versprechen, dass euch diese Lektüre in Erinnerung bleiben wird! Insgesamt wurden die eingereichten Geschichten bereits mehr als 170.000 Mal gelesen und haben über 67.000 Follower auf Sweek für sich begeistert!

Auf sweek.com/sweekstars findest du die Gewinner und Finalisten aller teilnehmenden Sprachen. Dort kannst du dich von unseren Stars des Geschichtenerzählens begeistern lassen, ihre Geschichten lesen und sie teilen. Viel Spaß!

 

December 13, 2017

Schreib’ dein 2018!

+++ Update in Wettbewerbsbeschreibung +++ Schreibe dein 2018! +++

Nach der sehr erfolgreichen Runde „Schreibe dein 2017“ im letzten Jahr startet Sweek die zweite Ausgabe dieses inspirierenden Schreibwettbewerbs!

Am Ende des letzten Jahres haben sich viele von uns Zeit genommen, auf ihr Leben zurückzublicken und Pläne für die kommenden Monate zu schmieden. Inzwischen ist das schon ein paar Wochen her und wir haben die Möglichkeit bekommen, unsere Pläne genauer unter die Lupe zu nehmen. Ist mein Vorsatz schon gebrochen? Ist er möglich? Will ich das wirklich?

Mit ein bisschen Kreativität kannst du deine Vorsätze für das Jahr 2018 in eine abenteuerliche SciFi-Story, einen haarsträubenden Mystery-Thriller oder eine epische Liebesgeschichte verwandeln. Kreiere eine fiktionale Welt für deine Lebensgeschichte und schreibe dein 2018!

Im letzten Jahr haben uns viele Einträge erreicht, die einfach nur eine Auflistung von guten Vorsätzen waren – geht darüber hinaus! Seid ein bisschen übermütig und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Größenwahnsinn, Utopien, Selbstkritik… wer weiß, welche Einblicke in eure eigene Welt euch #my2018 bringt!

“Muss ich der Protagonist meiner Geschichte sein?” – Nein!
“Wie soll ich aus meinem Leben eine fiktionale Welt kreieren?” – Beschreibe eine Welt, in der deine Vorsätze möglich wären. Suche dir eine witzige Metapher für die Angewohnheit, die du überwinden willst. Verpasse deinem Schwarm ein blaues Auge, damit du dich um ihn sorgen kannst. UND: Lass dich von den “großen Worten” in diesem Blog nicht abschrecken. Fang einfach an zu schreiben!

 

ZUSAMMENFASSUNG

Teilnahmen bis 06.02.18

Teilnahme mit einer Geschichte:
– alle Genres; Poesie und Prosa; Fiktion und Non-Fiktion
– Max. 5.000 Wörter (weniger möglich)
– Gewinnerpreis $200; Beste Geschichte der jeweiligen Sprache $50
– Global: teilnehmende Sprachen Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Deutsch, Polnisch, Türkisch, Russisch

Teilnahme mit einem Feedback:
– für alle #my2018 Geschichten
– Gewinnerpreis: $20!
– du kannst so oft teilnehmen, wie du willst
– du kannst auch teilnehmen, wenn du keine eigene Geschichte eingereicht hast!

 

JURY

Kim Leopold

Kim Leopold wurde 1992 geboren und lebt derzeit mit ihrem Freund im schönen Münsterland. Schreiben und Reisen gehören zu ihren Hobbies, die sie gerne verbindet, in dem sie ihre Handlungen an Orten spielen lässt, die sie schon besucht hat. Mit dem Schreiben von Liebesromanen fing sie an, als sie eine Pause von ihrer Fantasywelt brauchte, und war wenig später überrascht, wie furchtbar kompliziert auch Liebesgeschichten sein können. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, gestaltet sie Buchcover für www.ungecovert.de oder ist in den sozialen Medien unterwegs – immer mit dabei: ein heißer Tee und ihr Kater Filou.

 

 

Pea Jung

Pea Jung (Jahrgang 1977) lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in der Nähe von München. Neben der Arbeit als Sozialpädagogin schreibt sie Liebesgeschichten mit Happy End, wobei der Erotikfaktor von Geschichte zu Geschichte variiert. Mit ihrem Debütroman DIE FALSCHE HOSTESS gelang der Überraschungserfolg – das Buch entwickelte sich in kurzer Zeit zum Bestseller. Seither begeisterte jedes ihrer Bücher die stetig wachsende Leserschaft. Mittlerweile ist sie eine erfolgreiche Self-Publisher-Autorin.

 

Mia Leoni

Mia Leoni, 1983 in Erfurt geboren, wollte seit ihrer Kindheit ein Buch schreiben und veröffentlichen. Pferdegeschichten waren damals ihre große Leidenschaft. Aber über das Lesen und ein paar geschriebene Seiten kam sie nie hinaus. Erst viele Jahre später entdeckte sie die Liebe zum Schreiben erneut und brachte Anfang 2015 ihren Debütroman auf den Markt. Das Schreiben und Dienstleistungen rund ums Buch sind inzwischen zu ihrem Hauptberuf geworden.

 

 

 

SCHRITT FÜR SCHRITT

Geschichte einreichen

  1. Schritt: Lade dir unsere App herunter oder nutze unsere Website:

Website: https://sweek.com/
Android app: http://bit.ly/SweekforAndroid
iOS app: http://bit.ly/SweekforiOS

  1. Schritt: Erstelle einen Account oder logge dich ein.
  2. Schritt: Gehe zu „Meine Geschichten“ und klicke danach auf „Neue Geschichte“. Erstelle ein Kapitel und fange an dort zu schreiben oder kopiere deine Geschichte dort hinein.
  3. Schritt: Veröffentliche deine Geschichte mit dem Hashtag #my2018 in den Stichworten oder der Beschreibung!

Feedback einreichen

#my2018feedback kann für alle #my2018 Geschichten genutzt werden. Auf diese Weise kannst du anderen Teilnehmern helfen, bessere Autoren zu werden! Für jede Sprache erhält der Sweeker, der das beste Feedback beisteuert, $20!

  1. Schritt: Suche nach #My2018 auf Sweek und lies eine Geschichte.
  2. Schritt: Schreibe einen Feedbackkommentar zur Geschichte.
  3. Schritt: Füge #my2018feedback am Ende deines Kommentars hinzu, so dass wir ihn finden können!

Du kannst mit deinem Feedback bis 6. Februar 2018 so oft teilnehmen, wie du willst! Du kannst auch teilnehmen, wenn du keine eigene Geschichte eingereicht hast!

 

ÜBERSICHT GEWINNE beeindrucke unsere Jury, um folgende Preise zu gewinnen

Beste Geschichte international: $200 Geldpreis
Beste Geschichte im jeweiligen Sprachraum: $50 Geldpreis
Bestes Feedback im jeweiligen Sprachraum: $20
10 Finalisten im jeweiligen Sprachraum: auserwählt auf Sweek für 3 Wochen
Geschichten mit mehr als 25 Followern: Feuerwerksbadge für Cover (Deadline für Followerzählung ist der 6. Februar 2018 (23:59 CET)

 

ÜBERSICHT ZEITRAUM

Einreichungsschluss (Stories & Feedback): 6. Februar 2018 (23:59 CET)
Bekanntgabe Gewinner: 26. Februar

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Lies dir die Teilnahmebedingungen genau durch, bevor du am Wettbewerb teilnimmst!

–        Du musst 13 Jahre oder älter sein, um teilnehmen zu dürfen. Wenn du jünger bist, brauchst du die Einverständnis deiner Eltern.
–        Deine Geschichte muss mit #my2018 in Tags oder Beschreibung kenntlich gemacht werden.
–        Geschichten werden nur bis 5.000 Wörter akzeptiert.
–        Die Geschichte muss neu auf Sweek hochgeladen sein.
–        Keine Genreeinschränkungen; Poesie und Prosa, Fiktion und Non-Fiktion erwünscht.
–        Die Geschichte muss nicht exklusiv sein, d.h. sie darf anderweitig publiziert sein.
–        Die Geschichte muss den Sweek Community Guidelines entsprechen.
–        Die Geschichte muss von dir geschrieben worden sein. Du kannst auch gemeinsam mit einem Freund schreiben, aber ihr müsst den Preis teilen, falls ihr gewinnt.
–        Du kannst mit mehreren Geschichten teilnehmen.
–        Nach der Einreichungsfrist darf die Geschichte nicht mehr verändert werden.
–        Du kannst nur einen der Geldpreise gewinnen.
–        Spamming oder Fälschung von Followern führt zum Ausschluss vom Wettbewerb nach einer Vorwarnung.
–        Der Geldpreis wird über Paypal transferiert (Sweek trägt die Transferkosten). Sollte der Gewinner aus Europa kommen, wird der Geldpreis per Banküberweisung transferiert. Sollte keine Möglichkeit bestehen, einen Paypal Account einzurichten, ist die Ausstellung eines Gutscheins oder einer Banküberweisung (Kosten werden in diesem Fall aufgeteilt) möglich. Wir sind zu keinem Zeitpunkt des Geldtransfers für die Währungsumrechnungskurse verantwortlich.

 

Hinweis: Der Wettbewerb ist in keinster Weise gesponsert, finanziell unterstützt, administriert von oder verbunden mit Facebook.

 

November 14, 2017

digi:tales Romantasy Schreibwettbewerb #ZeigDeinDigitalent

SEI ROMANTISCH
SEI FANTASTISCH
SEI DABEI!
ZEIG DEIN DIGITALENT
LEBE DEINEN TRAUM

Schreibe dein fantastisches Herzensbuch!
Wir sind auf der Suche nach deinem Romantasy-Roman!
Du arbeitest gerade an einer Story, die in eine fantastische Welt entführt und in dem die
Liebe nicht zu kurz kommt? Oder dir schwirren bei diesem Thema gleich ganz neue Ideen
durch den Kopf, aus denen eine mitreißende, herzerwärmende Geschichte entstehen
könnte?

Außerdem hast du keine Lust, in deinem stillen Kämmerchen alleine vor dich hin zu arbeiten,
sondern suchst Austausch mit Gleichgesinnten? Dann ran an die Tasten – wir freuen uns auf
die Einreichung deines Romantasy-Romans und die hoffentlich baldige
Buchveröffentlichung!

Preise:
1. Preis
Der Gewinner erhält einen E-Book- Vertrag bei digi:tales, dem E-Book- Only-Imprint des Arena
Verlags.
1.-5. Preis:
Alle Shortlist-Finalisten erhalten eine Eintrittskarte für die Leipziger Buchmesse, um an der
dort stattfindenden digi:talents Siegerehrung teilzunehmen. Alle anwesenden Teilnehmer
bekommen auf der Messe eine Lesepaket von digi:tales und Arena, sowie eine persönliche
Erinnerung an die Teilnahme bei digi:talents und natürlich ein Sweek-Goodybag mit tollen
Überraschungen.

Sichere dir die Votes der Community!
Bis zum 19. Januar 2018 (23:59 Uhr) kannst du dein Romantasy-Projekt einreichen, indem du
es auf Sweek unter dem Hashtag #zeigdeindigitalent einstellst.
Die drei Geschichten, die bis zum 26. Januar, 23:59 Uhr, die meisten Follower in der Community haben, schaffen es auf die Shortlist. Zwei weitere Geschichten werden vom Verlag ausgewählt.
Die fünf Titel der Shortlist werden am 1. Februar 2018 bekanntgegeben.

Teilnahmebedingungen:
Zur Teilnahme am digi:talent Schreibwettbewerb Romantasy 2018 musst du am 14.
November 2017 mindestens 14 Jahre alt sein. Dein Roman muss aus mindestens 50.000
Wörtern bestehen und deine Geschichte muss ein Young Adult-Projekt sein (ProtagonistIn
darf max. 24 Jahre alt sein), sich dem Genre Romantasy zuordnen lassen, also fantastische
Elemente und eine starke Liebesgeschichte beinhalten. Du musst die Geschichte selbst
verfasst haben und sie darf noch nicht mit ISBN im Handel veröffentlicht worden sein.

Wie man teilnehmen kann:
Schritt 1: Lade dir die Sweek App herunter oder benutze unsere Website:
Website: https://sweek.com/
Android App: http://bit.ly/sweek_on_android
iOS App: http://bit.ly/ios_sweek
Schritt 2:  Melde dich an oder logge dich ein
Schritt 3: Lade deine Geschichte hoch
Schritt 4: Füge den Hashtag #zeigdeindigitalent in den Titel, die Beschreibung oder
Stichpunktspalte deiner Geschichte ein. Falls du eine bereits auf Sweek veröffentlichte
Geschichte für den Wettbewerb einreichen möchtest, lösche sie und lade sie unter
Verwendung des genannten Hashtags neu hoch.

Überzeuge die Jury!
Das Verlagsteam von digi:tales wird gemeinsam mit den anderen Jury-Mitgliedern aus den
fünf Titeln der Shortlist den Siegertitel des digi:talent Schreibwettbewerb Romantasy 2018
auswählen. Dieser wird auf der Leipziger Buchmesse verkündet.

Unsere Jury:
Alana Falk – Autorin (Arena, Knaur)
Lisa Herrmann – Bloggerin auf „Buchmagie“
Franzi (Die Bücherseelen) und Jenny (Regenbogengarten) – BookTuberinnen
digi:tales Lektorat
Leser-Voting: Alle Leser zusammen erhalten eine Stimme in der Jury!

Aus privaten Gründen kann der BookTuber Nico seinen Platz in der Jury leider nicht wahrnehmen.

Leser-Voting:
Zieh mit deiner Story ins Finale ein! Am 08. Februar 2018 werden wir ein kostenloses E-Book
mit Leseproben der fünf Shortlist-Titel auf Sweek und im Onlinehandel veröffentlichen.
Bis zum 22. Februar 2018, 23:59 Uhr dürfen alle Leser auf den digi:tales Social-Media-
Kanälen (Facebook, Instagram) für ihren Favoriten der Shortlist abstimmen. Die Leser
erhalten zusammen eine Stimme in der Jury.

Jury-Entscheidung:
Voraus. am 23.02. wird die Jury tagen und sich per Konferenzschaltung über den Sieger des
digi:talents Schreibwettbewerbs Romantasy 2018 beraten. Das Ergebnis des Leservotings zählt als eine Stimme in der Jury und wird entsprechend bei der Entscheidung berücksichtigt. Der Siegertitel des Wettbewerbs
wird in Leipzig auf der Buchmesse verkündet.

Werde digi:tales-AutorIn!
Der Gewinner des Schreibwettbewerbs erhält einen E-Book- Verlagsvertrag bei digi:tales,
dem E-Book- Only-Imprint des Arena Verlags.
Der Sieger wird per Mehrheitsentscheid innerhalb der Jury ermittelt und auf
der Leipziger Buchmesse im Rahmen einer Siegerehrung mit allen fünf Finalisten verkündet.

Checkliste für deine Teilnahme:
– Du bist bei Beginn des Wettbewerbs am 14. November 2017 mindestens 14 Jahre alt
– Dein bisher unveröffentlichtes Projekt fällt in das Genre der Romantic Fantasy,
beinhaltet also fantastische Elemente und eine starke Liebesgeschichte.
– Die Mindestwortzahl beträgt 50.000
– Die Geschichte kann während der Einreichungsphase in Teilen (z.B. kapitelweise)
eingestellt werden, muss jedoch zum Ende der Einreichungsphase am 19. Januar
2018 beendet sein
WICHTIG: Wenn du deine Geschichte schon vor Wettbewerbsbeginn hochgeladen
hast, stelle sie bitte noch einmal neu ein, damit die Follower-Anzahl fair bleibt. Nur
dann können wir deine Teilnahme werten. Deine Geschichte ist nur für eingeloggte Leser auf Sweek sichtbar und kann jederzeit wieder vom Portal gelöscht werden. Solltest du zu den fünf Finalisten gehören, gelten die in den Teilnahmebedingungen festgehaltenen Wettbewerbsabläufe. Solltest du nicht zu den fünf Finalisten gehören, kannst du deine Geschichte natürlich nach Bekanntgabe der Shortlist am 1. Februar 2018 auch bei anderen Verlagen einreichen und ggf. auf positive erste Bewertungen bei Sweek hinweisen.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen findest du im PDF-Dokument, das unten
angehängt ist.

Noch Fragen? Dann kommentiere unter diesem Beitrag oder schreibe eine Mail an
support@sweek.com.

Wir freuen uns darauf, uns von deiner Story begeistern zu lassen!

Teilnahmebedingungen_digitalents_Schreibwettbewerb_Romantasy

September 21, 2017

Sweek Mikrofiction Wettbewerb: #MikroTraum!

Willkommen in der dritten Runde des Sweek Mikrofiktion Wettbewerbs! Schreib eine Kurzgeschichte von maximal 200 Wörter, die das Wort Traum beinhaltet und gewinne 50€!

 

In jeder Runde musst du das gegebene Wort auf eine originelle und kreative Weise verwenden. Dieses mal sollt ihr das Wort Traum in eure Geschichte einfließen lassen. Könnt ihr euch nach dem Aufstehen noch an eure Träume erinnern? Was ist euer größter Traum? Wir wollen alles wissen. Sei dabei und gewinne 50€ + die Veröffentlichung im Sweek Mikrofiction Buch!

 

Wie man teilnehmen kann:
Schritt 1: Lade dir die Sweek App herunter oder benutze unsere Website:
Website: https://sweek.com/
Android App: http://bit.ly/SweekForAndroid
iOS App: http://bit.ly/SweekForiOS
Schritt 2:  Melde dich an oder logge dich ein
Schritt 3: Lade deine Geschichte hoch
Schritt 4: Füge den Hashtag #MikroTraum in den Titel, die Beschreibung oder Stichwörter deiner Geschichte ein

Das war’s! Vergesst nicht eure Geschichten mit Freunden und Familie zu teilen damit ihr mehr Leser gewinnt!

Zeitraum:
21. September bis 08. Oktober – die Gewinner werden am 11. Oktober verkündet

Preise:
Beste Mikrofiction: 50€
Beliebteste Mikrofiction: 50€
Die Top 10 der besten Geschichten (Shortlist): ein digitales Zertifikat

Teilnahmebedingungen:

  1. Die Geschichte muss den Hashtag #MikroTraum haben, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Maximales Wortlimit: 200 Wörter
  2. Die Geschichte muss nicht neu oder exklusiv sein, sollte aber neu auf Sweek hochgeladen werden.
  3. Die Geschichte muss in Deutsch geschrieben sein.
  4. Die Geschichte muss fertig und vor dem Einsendeschluss am 08.Oktober, 23.59 CET abgegeben werden.
  5. Du kannst auch mit mehreren Geschichten antreten.
  6. Deine Geschichte darf in allen Genres (zB. Science-Fiction, Fantasy oder Gedichte) verfasst werden, solang das Wort Traum in ihr vorkommt.
  7. Die beliebteste Geschichte wird nach der Zahl der Follower ausgewählt. Die Deadline für die Follower Auszählung ist am 08.Oktober, 23.59 CET.
  8. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb gibst du Sweek die Rechte deine Geschichte in einem selbst veröffentlichten Buch zu veröffentlichen. Sollte der Autor/die Autorin nicht damit einverstanden sein, dann muss er/sie in der Kurzbeschreibung bekannt geben, dass die Geschichte nicht von Sweek gedruckt werden darf.

 

Wollt ihr mehr über unseren monatlichen MikroFiction Wettbewerb wissen? Schaut bei diesem Blog Post vorbei!

September 20, 2017

SweekStars: Entdecke die Stars des Geschichtenerzählens!

Wir sind auf der Suche nach den talentiertesten, besten, originellsten … den sweekesten Schreibern! Hau unsere Jury und die Leser mit deinen Schreibfähigkeiten vom Hocker und erhalte die Chance, entdeckt zu werden, sowie große Preise einschließlich den Hauptpreis von 1000 $ zu gewinnen.

ZUSAMMENFASSUNG

  • Einsendeschluss: 30. November
  • Alle Genres; Poesie und Prosa; alte und neue Geschichten
  • 4000 $ in Preisen, Hauptgewinn 1000 $
  • International; Teilnehmende Sprachen: Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Deutsch, Polnisch, Türkisch, Hindi, Russisch

PREISE

Hauptpreis – 1000$ (für alle teilnehmenden Sprachen)
Aktivster Sweeker * – 200$ (für alle teilnehmenden Sprachen)
1. Jury Preis: – 200$ (pro Sprache)
2. Jury Preis: – 100$ (pro Sprache)
3. Jury Preis: – 50$ (pro Sprache)

Andere Preise pro Genre
Allgemeine Fiktion 5 Finalisten
Wahre Geschichten – 5 Finalisten
Liebesromane – 5 Finalisten
Lyrik – 5 Finalisten
Fantasy – 5 Finalisten
Science Fiction – 5 Finalisten
Teenager & junge Erwachsene 5 Finalisten
Fanfiction – 5 Finalisten
Mystery & Krimi – 5 Finalisten
Thriller & Horror – 5 Finalisten
Die beliebteste Geschichte * – 5 Finalisten
Die originellste Geschichte – 5 Finalisten
Die aussagekräftigste Geschichte – 5 Finalisten
Beste Kurzgeschichte (200 Wörter max) – 5 Finalisten
Beste fortgesetzte Geschichte (5000 Wörter min) – 5 Finalisten

Alle Finalisten erhalten ein Abzeichen für ihre Geschichte, werden im SweekStars-Bereich von Sweek vorgestellt und werden in die SweekStars 2017 Edition (E-Book und gedrucktes Buch) aufgenommen.

* Aktivster Sweeker – um unserer Sweek-Community wachsen zu helfen, suchen wir den aktivsten Sweeker! Was heißt das? Der Sweeker, der die meisten neuen Follower für seine Geschichte hat, gewinnt! Bist du interessiert, diesen Gewinn zu erhalten? Setze einfach den Hashtag #AktivsterSweeker auf dein Profil, so dass wir wissen, dass du teilnimmst. Die Follower werden bis zum 30.11, 23:59 Uhr gezählt.

* Beliebteste Geschichte – mit einem speziellen Algorithmus welcher Likes, Follower, Kommentare und Leseverhalten kombiniert, werden wir die eine Geschichte bestimmen, die ihre Leser süchtig gemacht hat!

ZEITRAUM 

Einsendeschluss: 30. November, (23:59 Uhr)
Gewinner werden verkündet am: 16. Januar

WIE MAN TEILNEHMEN KANN

Schritt 1: Lade dir die Sweek App herunter oder benutze unsere Website:
Website: https://sweek.com/
Android App: http://bit.ly/SweekForAndroid
iOS App: http://apple.co/2kCtjZg
Schritt 2:  Melde dich an oder logge dich ein
Schritt 3: Lade deine Geschichte hoch
Schritt 4: Füge den Hashtag #SweekStars in den Titel, die Beschreibung oder Stichwörter deiner Geschichte ein

REGELN

Lies dir die Regeln genau durch, bevor du am Wettbewerb teilnimmst!

  • Du musst mindestens 14 Jahre oder älter sein um teilzunehmen. Solltest du jünger sein, brauchst du die Erlaubnis deiner Eltern.
  • Deine Geschichte muss den Hashtag #SweekStars haben
  • Wenn du mit deiner Geschichte teilnehmen möchtest, benötigst du mindestens 3 Follower. Egal ob alte oder neue Nutzer. Um es einfacher für unsere Sweeker zu machen, haben wir eine spezielle Facebookgruppe. Dort könnt ihr eure Geschichte promoten.
  • Kein Wortlimit (außer, wenn du bei der besten Kurzgeschichte oder besten fortgesetzten Geschichte mitmachst)
  • Kein spezielles Genre
  • Poesie und Prosa
  • Die Geschichte muss nicht neu oder exklusiv sein. Also liebe Sweeker, ihr seid herzlich eingeladen mit euren schon bestehenden Geschichten teilzunehmen.
  • Für die Geschichten gelten die Sweek Community-Richtlinien.
  • Die Geschichte muss von dir geschrieben werden. Du kannst sie auch gemeinsam mit einem Freund schreiben. Solltet ihr aber gewinnen, muss der Preis geteilt werden.
  • Du kannst mit mehreren Geschichten teilnehmen, solange sie alle unsere Richtlinien erfüllen.
  • Du kannst deine Geschichte bis zum Einreichungstermin bearbeiten. Nach dem Stichtag kannst du nichts mehr an deiner Geschichte ändern.
  • Insgesamt kannst du nur einen Geldpreis gewinnen, dafür aber mehrere andere Preise, z.B. kannst du ein Finalist für Poesie und auch für die aussagekräftigste Geschichte werden.
  • Spamming oder Verfälschung deiner Follower führt zur Disqualifikation deiner Geschichte. Du erhältst vorher eine Vorwarnung.
  • Der Geldpreis wird per PayPal überwiesen (Sweek trägt die Transferkosten). Wenn der Gewinner in Europa ansässig ist, wird der Geldpreis per Banküberweisung vergeben. Falls es keine Möglichkeit gibt, ein Paypal-Konto zu erstellen, können wir den Preis in Form einer Geschenkkarte oder einer Banküberweisung überreichen, hier werden die Kosten dafür geteilt. Wir sind nicht verantwortlich für den Währungsumrechnungskurs zum Zeitpunkt der Überweisung des Geldpreises.
  • Du kannst die ‘beliebteste Geschichte’ nur gewinnen, wenn sie auch eine gewisse Qualität hat.
  • Das Zuspammen anderer Nutzer mit Promotion deiner Geschichte kann zu einer Disqualifikation und möglicher Löschung deines Kontos führen.
FAQ

WO KANN ICH SEHEN, OB MEINE GESCHICHTE TEILNIMMT? BEKOMME ICH EINE BESTÄTIGUNGS-E-MAIL?

Du erhältst keine Bestätigungs-E-Mail, wenn du deine Geschichte veröffentlichst. Solange deine Geschichte den richtigen Hashtag hat, nimmt sie teil. Wenn du auf deine Geschichte gehst und den Hashtag in den Hashtags siehst, hast du alles richtig gemacht! (Mache zur Sicherheit einen Screenshot)

WIE UND AN WELCHER STELLE KANN ICH DEN HASHTAG SETZEN?

Der letzte Schritt vor dem Veröffentlichen deiner Geschichte ist das Ausfüllen deiner Geschichtsdetails (Kategorie, Bewertung, etc.). Du musst den Hashtag #SweekStars in den Hashtag Abschnitt einfügen. (Vergiss nicht Enter zu drücken). Wenn es eine schon veröffentlichte Geschichte ist, kannst du den Hashtag #SweekStars über das 3-Punkte-Menü bei den Details hinzufügen.

MUSS MEINE GESCHICHTE BEI SWEEK NEU SEIN?

Nein, muss sie nicht. Wenn deine Geschichte bereits veröffentlicht wurde, musst du nur den #SweekStars Hashtag hinzufügen.

KANN DIE TEILNEHMENDE GESCHICHTE VORHER SCHON AUF ANDEREN PLATTFORMEN VERÖFFENTLICHT WORDEN SEIN?

Ja sicher! Das ist kein Problem.

ICH BIN NEU BEI SWEEK. IST ES FAIR, DASS ÄLTERE GESCHICHTEN TEILNEHMEN DÜRFEN?

Alle Geschichten werden von den Jurys beurteilt. Vorherige Interaktion im Zusammenhang mit der Geschichte wird nicht berücksichtigt, nur die Qualität der Geschichte.

MUSS MEINE GESCHICHTE FERTIG SEIN?

Ja, deine Geschichte sollte komplett sein.

KANN ICH MIT EINEM CO-AUTOR TEILNEHMEN?

Ja, das kannst du. Aber wenn du gewinnst, musst du den Preis unter euch aufteilen.

KANN ICH MEINE GESCHICHTE NOCH BEARBEITEN, NACHDEM ICH SIE EINGEREICHT HABE?

Du kannst deine Geschichte jederzeit bis zum Einreichungstermin bearbeiten. Nach Ablauf der Frist kannst du aber keine Änderungen an deiner Geschichte mehr vornehmen (dies beinhaltet auch die Beschreibung, Details, etc.)

WARUM MUSS MEINE GESCHICHTE MINDESTENS 3 FOLLOWER HABEN?

Wir wollen die Autoren unterstützen und wollen, dass ihre Geschichten gelesen werden bevor die Jury die Geschichten bewertet. So wird jeder, der am Wettbewerb teilnimmt, auch Teil der Sweek-Community. Du kannst entweder neue Benutzer mitbringen oder dich mit bereits vorhandenen Sweekern verbinden.

WER WIRD MEINE GESCHICHTE BEWERTEN?

Die Sweek-Redaktion sowie weitere externe Jurymitglieder mit Fachwissen in verschiedenen Genres. Während der Wettbewerb läuft, werden wir euch die Jury vorstellen!

WIE KANN ICH MEINE GESCHICHTE TEILEN?

Du kannst deine Geschichte auf zwei Arten teilen: 1) In deinem Story-Dashboard gibt es die Option ‘Teile meine Geschichte’ im 3-Punkte-Menü. 2) Wenn du auf deine Geschichte gehst, gibt es eine Taste, über die du deine Geschichte auf allen verschiedenen Social-Media-Kanälen teilen kannst.

WO KANN ICH MEINE GESCHICHTE PROMOTEN UND WIE BEKOMME ICH NEUE FOLLOWER?

Du kannst deine Geschichte über dein eigenes Netzwerk, verschiedene Lese- und Schreibgruppen und auch innerhalb der Sweek-Community promoten. Sei sicher, dass du den Link nicht bei fremden Geschichten platzierst. Platziere Ihn bei unserer “Promote deine #SweekStars Geschichte” Geschichte auf Sweek. Wenn du anderen Sweekern auf Sweek folgst oder wertvolle Kommentare über ihre Geschichte hinterlässt, tun sie dir diesen Gefallen wahrscheinlich auch! Du kannst deine Geschichte auch in der Sweek Facebookgruppe teilen:  https://www.facebook.com/groups/1933379643589621/?fref=ts

GIBT ES EINE WORTBEGRENZUNG?

Nein, es gibt keine Wortbegrenzung für diesen Wettbewerb. (Außer wenn du bei der besten Kurzgeschichte oder besten fortgesetzten Geschichte mitmachst)

KANN ICH POESIE EINREICHEN?

Ja, auf jeden Fall 🙂

ICH HABE VORHERIGE SWEEK-WETTBEWERBE GEWONNEN, KANN ICH NOCH MITMACHEN?

Ja, du bist herzlich willkommen!

WAS IST DIE SWEEKSTARS 2017 EDITION?

Wir erstellen ein Buch als Sonderausgabe, welches die Geschichten aller Gewinner und Finalisten des Wettbewerbs enthält (sowohl als Papierbuch als auch als E-Book). Je nach Länge der Geschichten gibt es mehrere Ausgaben pro Sprache. Wir informieren alle Teilnehmer, sobald das Buch verfügbar ist. Das Buch wird über die Sweek Selbstveröffentlichung veröffentlicht. Kontaktiere uns unter kunden@sweek.com, wenn du mehr über die Veröffentlichung deiner Arbeit wissen möchtest.

WIE WERDEN DIE GEWINNER ANGEKÜNDIGT?

Die Gewinner werden auf den Sozialen Medien, auf unserer Website und per E-Mail angekündigt. Möchtest du der Erste sein, der es erfährt? Dann folge unserer Facebook-Seite.

 

 

 

August 31, 2017

Sweek Mikrofiction Wettbewerb: #MikroTier!

Willkommen in der zweiten Runde des Sweek Mikrofiktion Wettbewerbs! Schreib eine Kurzgeschichte von maximal 200 Wörter, die das Wort Tier beinhaltet und gewinne 50€!

 

In jeder Runde musst du das gegebene Wort auf eine originelle und kreative Weise verwenden. Das Wort dieser Runde ist Tier. Egal ob du uns über deine Haustiere oder das Tier in dir berichten willst- alles ist erlaubt! Mach mit und gewinne mit deiner #MikroTier Geschichte!

 

Wie man teilnehmen kann:
Schritt 1: Lade dir die Sweek App herunter oder benutze unsere Website:
Website: https://sweek.com/
Android App: http://bit.ly/SweekForAndroid
iOS App: http://bit.ly/SweekForiOS
Schritt 2:  Melde dich an oder logge dich ein
Schritt 3: Lade deine Geschichte hoch
Schritt 4: Füge den Hashtag #MikroTier in den Titel, die Beschreibung oder Stichwörter deiner Geschichte ein

Das war’s! Vergesst nicht eure Geschichten mit Freunden und Familie zu teilen damit ihr mehr Leser gewinnt!

Zeitraum:
31. August bis 17. September – die Gewinner werden am 21. September verkündet

 

Preise:
Beste Mikrofiction: 50€
Beliebteste Mikrofiction: 50€
Die Top 10 der besten Geschichten (Shortlist): ein digitales Zertifikat

Teilnahmebedingungen:

  1. Die Geschichte muss den Hashtag #MikroTier haben, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Maximales Wortlimit: 200 Wörter
  2. Die Geschichte muss nicht neu oder exklusiv sein, sollte aber neu auf Sweek hochgeladen werden.
  3. Die Geschichte muss in Deutsch geschrieben sein.
  4. Die Geschichte muss fertig und vor dem Einsendeschluss am 17. September, 23.59 CET abgegeben werden.
  5. Du kannst auch mit mehreren Geschichten antreten.
  6. Deine Geschichte darf in allen Genres (zB. Science-Fiction, Fantasy oder Gedichte) verfasst werden, solang das Wort Tier in ihr vorkommt.
  7. Die beliebteste Geschichte wird nach der Zahl der Follower ausgewählt. Die Deadline für die Follower Auszählung ist am 17. September, 23.59 CET.
  8. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb gibst du Sweek die Rechte deine Geschichte in einem selbst veröffentlichten Buch zu veröffentlichen. Sollte der Autor/die Autorin nicht damit einverstanden sein, dann muss er/sie in der Kurzbeschreibung bekannt geben, dass die Geschichte nicht von Sweek gedruckt werden darf.

 

Wollt ihr mehr über unseren monatlichen MikroFiction Wettbewerb wissen? Schaut bei diesem Blog Post vorbei!

July 17, 2017

Ravensburger Longlist

#SchreibmitRavenburger – Unsere Longlist

Es ist soweit … Der Moment auf den ihr alle gewartet habt … Die Longlist für unseren Schreibwettbewerb #SchreibmitRavensburger steht fest 😀 !

In den letzten Wochen wurden über 130 Einreichungen auf Sweek hochgeladen. Wir sind begeistert und freuen uns sehr über diese hohe Resonanz. Daher an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Autorinnen und Autoren, die am Schreibwettbewerb teilgenommen haben und uns an ihren Geschichten teilhaben lassen!

Wir von Sweek und Ravensburger haben viel gelesen und dabei tolle Storys entdeckt. Am Ende hat die Community ihre Top5-Favoriten gewählt. Bei so vielen wundervollen Geschichten wollen wir darüber hinaus noch eine weitere Einreichung mit in die Juryphase nehmen. Richtig, wir setzen die Ravensburger Wildcard ein! Die Entscheidung, welcher Titel noch eine Chance auf den Verlagsvertrag verdient, fiel uns sehr schwer. Nach vielen hitzigen Diskussionen und bewegender Plädoyers stehen sie aber jetzt fest – unsere 6 Longlist-Finalisten! Seht selbst …

 

LONGLIST

Top5 aus dem Sweek-Community-Voting + Ravensburger-Wildcard (in alphabetischer Reihenfolge)

Ecem – Maskenspiel

E i s i – Chroniken der Magie – Luna

Fenke – Outlaws – Die Erinnerung

NatalieElin – Wasted Time – Das Auf und Ab der Liebe

Samira – The Shadow of a Fire

TheaLynn – Emily Bloomfield 

 

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch an die Autoren 🙂 !!

 

June 28, 2017

Schreibwettbewerb: #GoExplore

Bist du in der Lage, deine spannendsten Abenteuer in Worte zu fassen? Oder hast du dir vielleicht immer schon vorgestellt wie es ist, ein großes Abenteuer zu erleben und die Welt zu erforschen? Schreibe deine #GoExplore Geschichte (max. 3.000 Wörter) und nutze deine Chance auf eine GoPro Hero Kamera oder 150€ Bargeld!

Abenteuer bieten einen tollen Grundsatz für Stories! Von Klassikern bis zu modernen Geschichten. Sie erlauben es uns, die Welt durch die Augen eines anderen zu erforschen. Abenteuer sind spannend. Ob es sich nun um ein Reiseabenteuer, Liebesabenteuer, Extremsport oder etwas vollkommen Unerwartetes und Atemberaubendes handelt, welches du oder dein fiktionaler Hauptcharakter erlebt hat!

ZEITRAUM

28. Juni bis 10. August – Die Gewinner werden am 31. August verkündet.

 

WIE DU DEINE GESCHICHTE VERÖFFENTLICHST
1. Gehe zu Sweek.com oder lade dir die App herunter
2. Melde dich an oder logge dich ein
3. Füge den Hashtag GoExplore bei den Stichwörtern deiner Geschichte ein
4. Das wars!

 

PREISE

Beste deutsche Geschichte (Jury): GoPro Hero (oder 150€ Bargeld)

Beliebteste Geschichte (Meiste Follower): GoPro Hero (oder 150€ Bargeld)

Die 10 besten Geschichten (shortlist) werden für 3 Wochen in der “Auserwählt“ Kategorie hervorgehoben.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
– Du musst 14 Jahre oder älter sein, um an diesem Wettbewerb teilnehmen zu können.
  Jüngere Teilnehmer brauchen die Erlaubnis ihrer Eltern.
– Die Geschichte muss in den Stichwörtern mit dem Hashtag: #GoExplore versehen sein.
– Wortbegrenzung: max. 3.000 Wörter 
– Die Geschichte muss nicht neu oder exklusiv sein, aber sollte neu auf Sweek hochgeladen werden.
– Deine Geschichte darf nicht bereits zu anderen Sweek-Wettbewerben eingereicht worden sein.
– Deine Geschichte muss auf Deutsch verfasst worden sein.
– Deine Geschichte muss von dir geschrieben worden sein.
– Du kannst gerne mit Freunden zusammenarbeiten.
  Hierbei wird jedoch nur ein Preis pro Geschichte und nicht per Autor vergeben.
– Deine Geschichte sollte vor dem Einsendeschluss 10.08.2017 um 23:59 Uhr beendet worden sein.
– Du kannst mit mehreren Geschichten antreten, solange sie Alle diesen Richtlinien einhalten.
– Deine Geschichte darf in allen Genres (z.B. Junge-Erwachsen, Fantasie, Science-Fiction oder Gedichte) verfasst werden, solange sie sich auf die angeforderte Themenstellung bezieht.
– Der Mehrheitspreis wird von der Anzahl der Follower bestimmt.
– Die Deadline für die Anzahl der Follower ist der 29.08.2017, 23:59 Uhr. 
– Fälschung dieser (z.B. durch falsche Benutzerprofile) wird mit einer Warnung und letzen Endes einer Disqualifikation entgegengewirkt.
Wir wünschen viel Erfolg!
April 4, 2017

Schreibwettbewerb: #Tomorrow

Hier sind unsere Gewinner:

Beste Geschichte: Tomorrow – Theng (Englisch)
https://sweek.com/#/read/26915/1400000162
Beliebteste Geschichte: Tudo é futuro – Blue (Portugiesisch)
https://sweek.com/#/read/102/2100290144
Beste holländische Geschichte: Als de tuin klaar is – AmyGreren
https://sweek.com/#/read/31076/1400000162
Beste englische Geschichte: The Day Tomorrow Fell in Love – Shahzoda Vareberg
https://sweek.com/#/read/33528/1400000162
Beste deutsche Geschichte: Wenn ich morgen noch lebe… – Farbtupfer
https://sweek.com/#/read/17/1100319797
Beste polnische Geschichte: Cywilizacja 2.0 – Alpha
https://sweek.com/#/read/27178/1400000162
Beste portugiesische Geschichte: Amanhã Talvez Seja Tarde – Cesar de Alencar  https://sweek.com/#/read/31007/1400000162

TOMORROW. – Morgen. Dieses Wort hat so viele Bedeutungen. Deine Zukunft ist bestimmt ebenso vielfältig. Spannend, ungewiss oder vielversprechend. Lass dich von deinen Träumen, Ängsten oder Erwartungen zu einer Geschichte inspirieren und nimm an unserem Schreibwettbewerb teil!

Planst du eventuell diesen Sommer auf Wandertour zu gehen? Dann wird dein TOMORROW sicherlich voller Abenteuer sein ;).

Stehst du kurz vor deinem Schul-, Ausbildungs- oder Universitätsabschluss? Da stehen sicherlich viele wichtige Entscheidungen bevor.

Hast du kürzlich die Liebe deines Lebens kennengelernt? TOMORROW hält sicherlich all das Glück und wundervolle Zeiten für dich bereit.

Brauchst du einen Neustart in deinem Leben? Dann los! Schreib dein TOMORROW oder das TOMORROW deines fiktiven Hauptcharakters auf.

Was auch immer deine Ausgangsituation sein mag, die Zukunft birgt wunderbare Abenteuer und wir sind sehr gespannt darauf, deine Geschichte zu lesen. Alle Genres sind erlaubt :).

 

ZEITRAUM

04 April bis 15 Mai

 

PREISE

Beeindrucke die Jury und schon kannst du folgende Preise gewinnen (Bargeldbeträge):

Beste Geschichte (Jury Preis):  250€

Beliebteste Geschichte (Meiste Follower): 75€

Beste portugiesische Geschichte (Jury Preis): 50€

Beste englische Geschichte (Jury Preis): 50€

Beste deutsche Geschichte (Jury Preis): 50€

Beste holländische Geschichte (Jury Preis): 50€

Beste polnische Geschichte (Jury Preis): 50€

 

Neben diesen Preisen werden wir auch die besten Geschichten aus jeder Sprache aussuchen und in der ‘Auserwählt‘ Kategorie drei Wochen lang hervorheben. Die Gewinner werden am 01 Juni auf unseren sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter und Instagram) und unserem Blog bekanntgegeben.

Die Barzahlungen werden auf ein gültiges Bankkonto überwiesen. Die Überweisungsgebühren werden von Sweek übernommen. Sweek ist jedoch nicht für den bestehenden Wechselkurs von Euro zu der Landeswährung verantwortlich. Sollte kein gültiges Bankkonto angegeben werden oder vorhanden sein, ist auch ein Amazon-Gutschein oder eine Überweisung durch Paypal möglich.

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

         Du musst 14 Jahre oder älter sein, um an diesem Wettbewerb teilnehmen zu können.

            Jüngere Teilnehmer brauchen die Erlaubnis ihrer Eltern.

         Die Geschichte muss in den Stichwörtern mit dem Tag: tomorrow versehen sein.

         Wortbegrenzung: max. 3.000 Wörter

         Die Geschichte muss nicht neu oder exklusiv sein, aber sollte neu auf Sweek hochgeladen werden.

         Deine Geschichte darf nicht bereits zu anderen Sweek-Wettbewerben eingereicht worden sein.

         Deine Geschichte muss von dir geschrieben worden sein.

            Du kannst hierbei gerne mit Freunden zusammenarbeiten.

            Hierbei wird jedoch nur ein Preis pro Geschichte und nicht per Autor vergeben.

         Deine Geschichte sollte vor dem Einsendeschluss 15.05.2017 um 23:59 Uhr beendet worden sein.

         Du kannst mit mehreren Geschichten antreten, solange sie Alle diesen Richtlinien einhalten.

         Deine Geschichte darf in allen Genres (z.B. Junge-Erwachsen, Fantasie, Science-Fiction oder Gedichte)

           verfasst werden, solange sie sich auf die angeforderte Themenstellung bezieht.

         Der Mehrheitspreis wird von der Anzahl der Follower bestimmt.

            Die Deadline für die Anzahl der Follower ist der 31.05.2017, 23:59 Uhr.

            Fälschung dieser (z.B. durch falsche Benutzerprofile)

            wird mit einer Warnung und letzen Endes einer Disqualifikation entgegengewirkt.

 

WIE DU DEINE GESCHICHTE VERÖFFENTLICHST

  1. Gehe zu sweek.com
  2. Melde dich an oder logge dich ein
  3. Füge den Tag tomorrow bei den Stichwörtern ein
  4. Das wars!

Tipp: Erfahre wer deine Geschichte verfolgt mit unserer App!

iOS App: http://apple.co/2iIPnDV

Android App: http://bit.ly/2k7IjNC

Viel Erfolg liebe Sweekers